Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Newsroom

NewsroomNewsroom

Aus Big Data wird Smart Data: LFS.analytics für mehr Planungssicherheit

Ehrhardt + Partner Consulting

Trends vorhersagen, Platzbelegungen im Lager optimieren und versteckte Potenziale aufdecken: Mit LFS.analytics von Ehrhardt + Partner (E+P) lassen sich die in der Logistik anfallenden Datenmengen effizient nutzbar machen. Die neue Lösung bündelt alle relevanten Informationen und erstellt auf Basis von Erfahrungswerten und externen Datenquellen Vorhersagen für künftige Entwicklungsmöglichkeiten. Versteckte Potenziale lassen sich somit leicht aufdecken und beispielsweise Budget und Ressourcen neu planen. LFS.analytics funktioniert sowohl in Verbindung mit dem Supply Chain Execution System LFS als auch als eigenständige Lösung.

Mit LFS.analytics von Ehrhardt + Partner (E+P) lassen sich die in der Logistik anfallenden Datenmengen effizient nutzbar machen
Bündelung alle relevanten Informationen auf Basis von Erfahrungswerten

Ehrhardt + Partner Consulting

Trends vorhersagen, Platzbelegungen im Lager optimieren und versteckte Potenziale aufdecken: Mit LFS.analytics von Ehrhardt + Partner (E+P) lassen sich die in der Logistik anfallenden Datenmengen effizient nutzbar machen. Die neue Lösung bündelt alle relevanten Informationen und erstellt auf Basis von Erfahrungswerten und externen Datenquellen Vorhersagen für künftige Entwicklungsmöglichkeiten. Versteckte Potenziale lassen sich somit leicht aufdecken und beispielsweise Budget und Ressourcen neu planen. LFS.analytics funktioniert sowohl in Verbindung mit dem Supply Chain Execution System LFS als auch als eigenständige Lösung.

 

LFS.analytics erstellt logistische Vorhersagen für die Zukunft. Im Vergleich zu anderen Lösungen zieht das Modul neben Vergangenheitsdaten zusätzlich externe Datenquellen heran. Dazu gehören beispielsweise Wettervorhersagen, Stauinformationen oder aktuelle Ereignisse. Konsumentendaten werden ebenfalls in die Analyse miteinbezogen. Aus der Kombination dieser Daten ermittelt LFS.analytics, welche Szenarien wahrscheinlich eintreten. Auf dieser Basis kann der Kunde anschließend die entsprechenden Entscheidungen treffen. Erkennt das System beispielsweise zu einem bestimmten Zeitpunkt Trendartikel, ist es sinnvoll, die Produktbelegung im Lager neu zu ordnen und so die Kommissionierung zu beschleunigen. LFS.analytics deckt in diesem Zusammenhang auch Korrelationen zwischen Artikeln auf: Werden Produkte oft gemeinsam versendet, lohnt es sich, diese auch zusammen zu lagern. Ein weiterer Vorteil: Das System führt kontinuierlich Analysen durch. Somit erhalten Anwender bei Bedarf tagesaktuelle Ergebnisse, um ihre individuellen Fragestellungen beantworten zu können.  

 

Auf dem Weg zur kognitiven Logistik

Wird LFS.analytics als Bestandteil des Supply Chain Execution Systems LFS genutzt, greift die Funktion automatisch auf alle notwendigen Daten aus der Software zu. „Ganzheitliche Logistiksysteme helfen, im Pool der scheinbar unüberschaubaren Datenflut in der Logistik den Überblick zu behalten. Optimierungspotenziale lassen sich leicht aufdecken und bleiben nicht ungenutzt. Im Ergebnis verbessert das natürlich die Produktivität deutlich, denn die Analysen fließen direkt in die Prozesse ein“, sagt Marcel Wilhelms, Geschäftsführer der Ehrhardt + Partner Consulting (EPC). „Predictive Analytics wird in diesem Zusammenhang immer wichtiger. Zukünftig wird es sogar möglich sein, Entscheidungen auf Basis der Analysen ohne menschliches Eingreifen umzusetzen. LFS.analytics macht aus Big Data Smart Data. Das ist ein erster Schritt in diese Richtung.“